Projektorientierter Unterricht

  • Für die Jüngsten
    (ab 5 Jahren)
  • Für Erwachsene
  • Coaching für Laien


  • Lehrerfortbildung












Klassische Gitarre

Gitarre spielen macht Spaß!

Grundlagen, wie Spieltechniken und Notenkunde, werden in meinem Unterricht mit Übungen verbunden, die Freude bereiten und auch schon zu Beginn die Ohren verwöhnen.

Ziele, also in welche musikalische Richtung der Unterricht gehen soll, kann der Schüler selbst bestimmen. Ob es nun klassische Stücke aus der Blütezeit der Gitarre sind oder Werke der sogenannten spanischen Gitarre.

Vor allem jüngere Schüler möchten auch populäre Songs erarbeiten, wie etwa von den Beatles oder Eric Clapton. Für die Eltern sei gesagt, daß dies nicht im Widerspruch zu einer guten Spieltechnik bei richtiger Anleitung stehen muß.



Komposition

Komponieren ist nicht nur etwas für Fortgeschrittene oder Sonderbegabte, sondern auch eine Möglichkeit für jeden Schüler sich individuell künstlerisch auszudrücken.

Das Musikstück Meine Gedanken ist im Rahmen eines Projektes innerhalb des Gitarrenunterrichts von Peter Demidov komponiert worden.

Zudem hat er das Layout für seine Komposition mittels des Programms Finale auf dem PC erstellt.





Musiktheorie

Wenn man sich Werke wie etwa von Johann Sebastian Bach erarbeiten möchte, ist es notwendig einige wesentliche theoretische Grundkenntnisse zu besitzen, die erst eine sinnvolle Interpretation solch komplexer Werke ermöglichen. Im Allgemeinen werden diese bei mir im Gitarrenunterricht mit abgehandelt. Vertiefende Theoriekenntnisse können aber auch in Extrastunden vermittelt werden. (Notwendig vor allem für Schüler, die ein Musik-Studium anvisieren)


Angebot für Erwachsene:

Spezialprojektjekt: Klassische Gitarrenmusik mit Orchester 1 (leicht) oder 3 (mittelschwer)

In diesem Projekt steht im Mittelpunkt ein Klassisches Gitarrenstück, welches zusammen mit Orchestermusik (CD) gespielt wird. Allerdings klingt das Stück auch ohne Orchester sehr schön. Ein besonderer Aspekt in diesem Projekt ist das Kennenlernen von musikalischen Phänomenen.

In der Musik gibt es oft Ereignisse, die ungeübt schwer eindeutig zu erfassen sind. Jedoch sind es gerade diese melodischen und harmonischen Fortschreitungen, die auf den Zuhörer einen besonderen Zauber ausüben. Darum ist es für einen Musikfreund ein besonderes Vergnügen, diesen Phänomenen konkret auf die Spur zu kommen. Das Musikerleben und die Interpretation der eigenen Gitarrenmusik wird dadurch enorm bereichert.

Dieses Projekt ist zum einen für Gitarristen geeignet, die erste Notenkenntnisse besitzen (1 leicht). Zum anderen gibt es dieses Projekt auch mit einem anderen Gitarrenstück für Fortgeschrittene, die gute Notenkenntnisse besitzen und zumindest in der 1. Lage mehrstimmig spielen können (3 mittelschwer).